Gesichtsfeld

Das Gesichtsfeld (GF) ist der von einem unbewegten (fixierenden) Auge gleichzeitig gesehene Raum. Veränderungen des Gesichtsfeldes sind ebenso wie Veränderungen der Sehschärfe ein wichtiger Aspekt bei der Diagnose und Verlaufsbeobachtung zahlreicher Erkrankungen des Auges und der Sehbahn. Die perimetrische Prüfung dient dabei der Erfassung von Ausfällen der Netzhaut, des Sehnerven und der Sehbahn z.B. beim grünen Star oder Schlaganfällen.